HAMMOCK ART HÄNGEMATTEN

HAMMOCK ART KOLLEKTION

HAMMOCK ART - DESIGN & LUXUS HÄNGEMATTEN

Das Hängematten Kollektiv präsentiert die ultimative Hängematte von Hammock Art zum Entspannen und zur Entschleunigung. Die Hängematten sind ein Erlebnis - unglaublich bequem, wahnsinnig soft, extra groß, wetterresistent und einfach nur wunderschön. Hammock Art ist ein Familienbetrieb in der thailändischen Stadt Chiang Rai. Lokale Handwerkskunst trifft hier auf eine speziell entwickelte Webtechnik mit höchsten Design Ansprüchen. Die Hängematten werden in aufwendiger Handarbeit aus Acrylgarn mit spezieller Webtechnik gewebt. Hammock Art kooperiert mit den Fair Trade zertifizierten Thai Tribal Crafts, sowie Web Artisanen der Hill Tribes. Ursprünglich als alternatives Einkommen gedacht, ist das Projekt heute ein stetiger Arbeitgeber für über 20 Männer und Frauen der Lanna, Lahu, Khmu und Hmong Stämme.

BESONDERHEITEN DER HAMMOCK ART HÄNGEMATTEN

Tauch ein in die gemütlichste Hängematte der Welt.
Entspannne super soft und angenehm anschmiegsam.
Genieße wunderschöne Hängematten Kunst aus über 100 Farben.
Freue Dich auf Thai Tribal Crafts Fair Trade zertifizierte Hängematten.
Vorherig
Nächster

INTERESSANTES ÜBER HAMMOCK ART

1996 entdeckte der Schweizer Textilingenieur und Aussteiger, Peter Schmidt, die Handwerkskunst der Hill Tribes und begann gemeinsam mit ihnen Hängematten zu weben. Seine Textilerfahrung und die traditionelle Handfertigkeit der Menschen vor Ort ließen die ersten Netz-Hängematten in Thailand entstehen.

21 Jahre später hat Hammock Art nun eine Hängematten Kollektion erschaffen, die an Design, Komfort & Qualität kaum zu überbieten ist.

Wir geben den handgemachten Luxus & Design Hängematten aus Thailand ein Gesicht und erzählen, wer hinter dem Familienbetrieb von Hammock Art steckt.

Sawasdee lieber Peter, liebe Phrannee, Sybille & May.

Hammock Art hat ihr zuhause in Chiang Rai im Norden Thailands – einem Ort, an dem man noch das Happy Hippie Gefühl spüren kann.

Hammock Art bietet 20 Weberinnen der Thai Hill Tribes ein stetiges Einkommen.

Dabei wird höchster Wert auf die Qualität der Ausbildung gelegt, da die Webtechnik sehr komplex ist und viel Geduld erfordert. Nach knapp einem Jahr sind die Weberinnen bereit, die Meisterstücke im Alleingang zu weben.

Ursprünglich als alternatives Einkommen gedacht, ist das Projekt heute ein stetiger Arbeitgeber für über 20 Männer und Frauen der Lanna, Lahu, Khmu und Hmong Stämme.

WIR FREUEN UNS AUF DEINE ANFRAGE